Ich will doch nur das EINE

  • Spotify
  • Facebook
  • Instagram

©ChristinaBruckner
 

BIOGRAPHIE

Referenzen:

Christina hatte im Jahr 2019 unzählige Auftritte.

 

  • Musik für Lebenswerte Zukunft Deutschland

  • Support Seer Voices

  • Folx-Tv Auftritte

  • TT-Wandercup Radio U1 Tirol

  • Schlager und Stars am Attersee

  • Schiffsreise Attersee

  • Fashionshow Wels

  • Benfizkonzert Musik für Leben, Hochzeiten

  • Firmeneröffnung

  • private Feiern

  • die Guggis

  • Trauung

 

 

Erfahrung:

  • Karaoke Staatsmeisterin Östereich 2010

  • 6 jahre Frontsängerin bei der Coverband Xcite

  • Bandleader "Reine Gfühlssoch"

  • Aushilfssängerin bei diversen Coverbands

  • Große Chance ORF

  • Vocalcoaching bei Robin D.

  • Summercamp Voiceation

  • Vocalcoaching bei Purple Voice Walpurga Eitzinger

  • Folx TV

  • Radio Interviews

 

Christina Bruckner geboren am 1.6.1984 in Linz und wohnhaft im schönen Salzkammergut.

Musik hat in Christinas Leben schon immer eine große Rolle gespielt. Auch, wenn sie ihr beruflicher Weg in eine andere Richtung lenkte, die Liebe zur Musik hat Christina nie losgelassen. So nahm sie unter anderem erfolgreich an der TV Casting-Show „Die große Chance“ teil. Im selben Jahr gewann sie die österreichischen Karaoke-Staatsmeisterschaften. Sie vertrat Österreich danach bei der Karaoke-Weltmeisterschaft in Moskau. Zusammen mit ihrem Partner mittlerweile Ehemann gründete Christina danach ihre erste eigene Band. Kurz nachdem das Glück mit der Geburt ihrer Tochter im Jahr 2015 perfekt zu sein schien, schlug das Schicksal erbarmungslos zu: Mit 31 Jahren erkrankt Christina an Brustkrebs und plötzlich steht die Welt still. Doch auch in dieser Situation ist Musik Christinas Anker und Lebensretter. Während ihrer Reha-Zeit schreibt sie Songs, die ihr helfen, mit der Situation umzugehen. Ausserdem gründete Christina den Verein „Musik für Leben“, um Menschen Mut zu machen, die ein ähnliches Schicksal teilen.

„Drah di aussa" schrieb Christina nach ihrer schwersten Zeit im Leben. Zum Glück scheute sie sich nicht, dieses Lied zu veröffentlichen. Sie erzählt echte Geschichten vom wahren Leben.

Ihre Lieder sind aus dem Herzen und berühren mitten ins Herz. Sie schenken Mut, Hoffnung und nicht zuletzt verleihen sie Lebensfreude und Glücksgefühle.
Durch ihre Liebe zur Menschheit verbindet sie auf magische Art und Weise. Die gefühlvollen, geheimnisvollen Liedtexte laden ein zum abtauchen,

Oder vielleicht besser noch: zum auftauchen.

Lass dich berühren! Lass dich inspirieren. Drah di aussa!

Authentisch und Lebensfroh präsentiert Christina größtenteils ihre autobiographischen Texte und nimmt das Publikum mit auf eine berührende Reise. Das Debüt-Album erscheint am 10.5.2019 und könnte nicht besser betitelt werden - Heit so i jo.

Ja zum Leben, ja zur Liebe, Ja zu sich selbst.

Lebensfreude Pur!

Geschichte “DAS WUNDER “

Die eigene sehr spezielle Geschichte hat Christina endlich Mut gemacht, dieses so persönliche Lied zu veröffentlichen. Auch Sie weiß, wie sich das Leben durch die Diagnose Brustkrebs verändert. Gut dass sie durch ihr persönliches Schicksal den Mut gefunden hat ihre Lieder in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Das Wunder ist wirklich ein ganz besonderes Lied. Die Geschichte war vor fünf Jahren und handelt von einer jungen Mama und ihrem Baby. Es ist ein Wunder, dass dieses Baby auf die Erde gefunden hat. Die Mama hatte ein schweres Schicksal und es hieß dass es kaum möglich wäre ein Kind zu bekommen. Doch, das Leben meinte es gut mit ihr – sie bekam ein gesundes Baby. Christina berührte diese Geschichte so sehr dass sie diesen Song schrieb.

„Das Wunder“ erzählt aber nicht nur von dieser Mama und ihrem Kind. sondern im Allgemeinen um das Wunder LEBEN, vom Geschenk des Himmels und die unendliche Liebe zum Kind. Es erzählt wie durch Liebe Vergebung werden kann. Es ist ein besonderes Lied, ein tiefgründiges und einzigartiges Lied welches in dieser stillen und besinnlichen Zeit zum nachdenken anregt. Auch hier spürt man wieder die Einzigartigkeit der Künstlerin.

Christina erzählt, dass sie alle Lieder bis auf das Wunder in Mundart schrieb. Sie schmunzelt und sagt: Warum weiß ich bis heute nicht, vielleicht weil ich dieses Lied vor fünf Jahren jemand anderen gewidmet habe. Das Wunder spielen wir seither oft bei Taufen und besondere Feste. Manchmal überlegte Christina das Lied auf Mundart umzuschreiben. Aber so hat sie es damals nicht gefühlt, sie möchte ihren Gefühlen treu bleiben. Nur so bleibt sie echt.

Schließlich sagt Christina: Vielleicht ist es auch gut das Lied auf Hochdeutsch geschrieben zu haben. Ich möchte mit meiner Musik ja auch Menschen über die Grenze Österreichs hinaus berühren. Und vielleicht soll es auch so sein, dass genau dieses Lied seine Botschaft auf Hochdeutsch transportiert. Denn es wäre das größte Geschenk für mich, wenn dieses Lied und die neue Single weit über die Grenzen Österreichs bekannt werden mag! Ich hab so viele Wunder erlebt – deshalb: es war höchste Zeit, meine Single „Das Wunder“ zu veröffentlichen.


 

PRESSEKIT

download